Jostein Gaarder - Das Leben ist kurz

historische Romane bzw Romane jeder Art und Liebesschnulzen *Grins*

Moderatoren: Tanja, Linchen

Jostein Gaarder - Das Leben ist kurz

Beitragvon raulifauli am 10.11.2006 19:23

Jostein Gaarder - Das Leben ist kurz

Was ist das für ein Brief, den Jostein Gaarder in einem Antiquariat in Buenos Aires entdeckt? Eine Fälschung? Oder eine Enthüllung? Wahr ist, daß der berühmte Kirchenvater Augustinus, an den der Brief gerichtet ist, viele Jahre lang eine Frau namens Floria liebte, sogar einen Sohn mit ihr hatte und ihr dann plötzlich für seine Liebe zu Gott den Laufpass gab und alle gemeinsamen Gefühle verriet. Wie mußte sich Floria da fühlen? Das erzählt der aufgefundene Brief, der ihren Namen als Absender trägt. Floria fragt Augustinus: Warum ist alles, was zwischen uns war, plötzlich Sünde in Deinen Augen? Warum ist die Frau die, die verführt, und der Mann nur der Verführte? Warum schließt Deine Liebe zu Gott jede Leidenschaft für eine Frau aus? In ihrer provokanten Argumentation rüttelt Floria an einer Moral, die den mann bis heute - nicht nur in der Kirche - über die Frau erhebt..
raulifauli
Kann ihren Untertitel nur selber ändern
 
Beiträge: 3553
Registriert: 03.07.2003 17:21
Wohnort: Zwickau

Sponsoren

Unterstützen Sie unsere Sponsoren
 

Zurück zu Romane und Liebesschnulzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron